Ich bin da

Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

Herman Hesse über Depressionen

Du sitzt an einer Klippe. Hinter dir ist weiter Raum, er interessiert dich nicht. Was du siehst ist die Tiefe unter dir. Du sitzt einfach da und kannst es nicht ändern. Kannst nicht aufstehen, nicht reden. Du weißt nicht, was helfen würde.

Auf der anderen Seite bin ich. Ich sehe dich und weiß, dass du nicht wegkannst. Ich weiß, dass Worte das, was du gerade fühlst, nicht wiedergut machen werden. Deshalb gehe ich langsam auf dich zu. Knapp hinter dir bleibe ich stehen, stütze mich mit meiner rechten Hand auf dem Boden neben dir und setze mich.

Jetzt sitzen wir hier zu zweit. Einfach nebeneinander, beisammen. Du musst nicht reden und ich muss nicht fragen, doch wir sind hier. Gemeinsam. Nimm du dir die Zeit, die du brauchst. Ich werde genau hierbleiben, bei dir. Du weißt nicht, was helfen würde. Aber du weißt, dass ich da bin. Das genügt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s