Die Orgasmus Lücke, in heterosexuellen Beziehungen

Faktencheck Orgasmus: Beim heterosexuellen Geschlechtsverkehr kommen nur etwa ein Drittel aller Frauen jedes Mal zum Orgasmus, bei den Männern sind es drei Viertel. Fast ein Fünftel aller Frauen kommen nie oder selten, dem gegenüber steht einer von 50 Männern. Das ist das Ergebnis einer Studie, in weiteren Studien gibt es nur wenige Abweichungen. “Es liegt an der komplizierten Biologie der Frau!” Weitere Ergebnisse der Studie: … Die Orgasmus Lücke, in heterosexuellen Beziehungen weiterlesen

Identitäten unterdrücken ist scheiße

Das ist kein Text über Rassismus. Und auch kein Text über Ausländerfeindlichkeit. Das ist ein Text über die zweite und dritte Generation aus (teil-)immigrierten Familien. Generationen, Menschen, die kaum thematisiert werden. Aber es gibt uns: Menschen, die sich innerlich gespalten fühlen. Nicht, weil sie nicht als deutsch anerkannt werden – aber weshalb dann? EM 2008, Portugal gegen Deutschland Ich bin 8. Heute ist das EM … Identitäten unterdrücken ist scheiße weiterlesen

Ist Gleichberechtigung bei einer ungewollten Schwangerschaft möglich?

Keine Verhütungsmethode schützt zu 100 %, jedes Verhütungsmittel kann versagen. Die endgültige Entscheidung, ob eine Schwangerschaft weitergeführt oder abgebrochen wird, liegt alleine bei der Frau. Es ist ihr Körper und niemand, außer sie Selbst, darf darüber entscheiden. Für den Mann bedeutet das in jedem Fall eine fremdbestimmte Entscheidung über sein Leben. Was passiert, wenn der Vater das Kind behalten möchte, die Mutter aber nicht?Ein Fötus … Ist Gleichberechtigung bei einer ungewollten Schwangerschaft möglich? weiterlesen

Ich wurde rassistisch geboren

Mein Name ist Magdalena Heckner. Ich bin 21 Jahre alt, Studentin. Ich treibe für mein Leben gerne Kraftsport, bin musikalisch. Und ich bin weiß. Mir ist bewusst, dass das bedeutet, dass ich zu einigen Gruppen gehöre. Zu der Generation Z, den Digital Natives, zu den (Kraft-)Sportler*innen, zu Student*innen, Musiker*innen. Und zu Rassist*innen. Ersteres und letzteres sind Gruppen, die ich mir nicht ausgesucht habe. Wann und … Ich wurde rassistisch geboren weiterlesen

Die Rolle der Mutter

Ich habe gerade erfahren, dass ich schwanger bin. Ich bin überglücklich. Ich bin noch jung. Mein Partner und ich leben in einer gleichberechtigten Beziehung. Das Baby wird unser Leben bereichern. Wir werden eine Familie sein. Ich werde Mutter sein. Eine junge Mutter. Ich werde sämtliche Klischees brechen und mein eigenes Leben führen. Mich trotz Mutterschaft nicht selbst verlieren. Ich werde alles anders machen. Die Wochen … Die Rolle der Mutter weiterlesen

Damit unsere Kinder es besser machen

„Das sieht mega schwul aus“ 
„Bist du behindert?“ 
„Du Spasti“ 
„no homo“ 
„Du bist so eine Pussy“
„Ich frage mal, ob einer von den Kanacken ein Feuer hat“
„Ex oder Jude“
„Deine Mutter ist so fett…“

Und, einen oder mehrere von diesen Sätzen schon einmal gesagt? 

Ich kann leider auch nicht von mir behaupten, das nicht getan zu haben. Ich will mein Verhalten diesbezüglich auf keinen Fall entschuldigen, aber als wir aufgewachsen sind, war die Sensibilität gegenüber Alltagsdiskriminierung noch viel geringer. Zumindest habe ich als Kind noch von 10 nackten Negern gesungen. In der fünften Klasse hatte ich einen Klassenkameraden aus den Philippinen, mit einem sehr langen, eindeutig nicht deutschem Namen. Er wurde von so gut wie allen Lehrern gefragt, ob sie ihm einen Spitznamen geben dürften, weil sein Name ja so kompliziert sei. Sein Name war zwar nicht deutsch, aber er war definitiv nicht so schwierig, dass man ihn nicht hätte lernen oder aussprechen können. „Damit unsere Kinder es besser machen“ weiterlesen