Geistige Ergüsse aus dem Off

Lang war es still um meine Person, nun ist es wieder so weit. Die gleichen Fragen anders formuliert. Neue alte Krisen und ein besseres Verständnis meiner Selbst. Und eine Kernfrage die mich seit Monaten beschäftigt: Geht die Welt unter oder stecke ich in mitten einer Quarter-Life-Krise? Die Antwort ist so unklar wie meine Zukunft. Noch nie war ich mir so unsicher darüber was ich von … Geistige Ergüsse aus dem Off weiterlesen

„Männer weinen nicht!“

Zahlen und Fakten: 2019 nahmen sich 9.041 Menschen in Deutschland das Leben, also rund 25 Personen am Tag. Etwa 76% davon waren Männer. Depressionen sind die häufigste Ursache für Suizid. 11.3% der Frauen und 5.1% der Männer leiden laut Statistiken deutschlandweit an Depressionen. Obwohl mehr Frauen an Depressionen zu erkranken scheinen, nehmen sich Männer drei Mal häufiger das Leben. Seit den 1980er Jahren ist die Selbstmordrate bei Frauen gesunken, während sie bei Männern weitgehend konstant bleibt. Zumindest bei den … „Männer weinen nicht!“ weiterlesen

Ich bin da

Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt. Herman Hesse über Depressionen Du sitzt an einer Klippe. Hinter dir ist weiter Raum, er interessiert dich nicht. Was du siehst ist die Tiefe unter dir. Du sitzt einfach da und kannst es nicht ändern. Kannst nicht aufstehen, nicht reden. Du weißt nicht, was helfen würde. Auf der anderen Seite bin ich. Ich sehe dich und … Ich bin da weiterlesen

Negative Glaubenssätze – erkennen und entschlüsseln

Negative Glaubenssätze sind Meinungen oder Behauptungen, die wir über uns selbst treffen. Sie sind meistens kaum rational und finden ihren Ursprung häufig in der Kindheit. Vielen psychischen Erkrankungen liegen negative Glaubenssätze zugrunde.  Hast du zum Beispiel ein gestörtes Verhältnis zu Essen, könnten deine negativen Glaubenssätze lauten:„Ich kann nicht glücklich sein, wenn ich nicht dünn bin“„Ich bin nicht liebenswert, weil ich zu dick bin“„Alles wäre perfekt, … Negative Glaubenssätze – erkennen und entschlüsseln weiterlesen

Was du über Depressionen wissen solltest

Aussagen, die man nicht über lebensbedrohliche Krankheiten machen würde. Aussagen, die bei Depressionen keine Seltenheit sind:

“Warum denkst du denn, dass du Magenkrebs hast?” 
“Ah, Alzheimer also? Erzähl mir mehr davon, ich bekomme das auch ständig.” 
“Okay klar, vielleicht hattest du ein Organversagen, aber Kopf hoch.” 
“Ja ja, ich weiß, Brustkrebs ist hart. Aber kannst du dir vorstellen wie es ist mit jemandem zusammenzuleben, der das hat? Albtraum!” Was du über Depressionen wissen solltest weiterlesen

Das Quantifizierte Selbst – eine Welt aus Menschrobotern: unsere Zukunft?

Idylle im Garten. Sonnenstrahlen kitzeln meine Nase, mein Blick ist zum Himmel gerichtet. Die Worte aus dem Gespräch gerade mit meiner Freundin, hallen noch in meinem Kopf nach. Sie liegt direkt neben mir auf der grünen Wiese. Heute ist ein guter Tag. Einer dieser Tage, an denen man die Vögel singen hört, die Blätter rascheln und die Luft frischer als sonst ist. Zumindest scheint es … Das Quantifizierte Selbst – eine Welt aus Menschrobotern: unsere Zukunft? weiterlesen

Como andar em nuvens – schwerelose Wolken

Weil es ja nur Wolken sind. Es ist nicht die Dunkelheit selbst – wir werden nicht gezwungen eine Situation wieder zu erleben, sondern einfach nur daran erinnert. Auch, wenn es sich unglaublich echt anfühlt. Die Situation ist vorbei. Wir haben sie bereits überlebt und zurück bleibt nur der Schatten einer Erinnerung. Wenn wir das verstehen haben wir die Gewissheit, dass hinter der Wolkenfront ein leuchtender Sternenhimmel auf uns wartet.“ Er neigte seinen Kopf zu ihr herüber: „Vielleicht ist es genau diese Gewissheit, die hoffnungslose Menschen von hoffnungsvollen unterscheidet.“ Como andar em nuvens – schwerelose Wolken weiterlesen